Informationen für Schulen/Lehrkräfte      

 

 

Die Zielgruppe des HoPe-Projekt sind insbesondere SchülerInnen aus nicht-akademischen Elternhäusern und mit Migrationsgeschichte, um deren geringen Anteil in der Studierendenschaft im Sinne der Bildungs- und Chancengerechtigkeit langfristig zu erhöhen.



Der besondere Charme des Projektes liegt in seinem niedrigschwelligen Zugang: Die Unterstützung der Zielgruppe erfolgt durch geschulte Peer-MentorInnen, die selbst im Bachelorstudiengang studieren und (bildungs-)biographische und herkunftsbezogene Erfahrungen mit den SchülerInnen teilen. Die gemeinsamen Erfahrungsräume begünstigen das Entstehen einer Vertrauensbasis in der Mentoringbeziehung und die bedarfsorientierte Förderung der Mentees.

 


Termine und Ansprechpartner

Die Schulinformationsveranstaltungen finden jährlich in dem Zeitraum von Oktober bis Dezember statt. Das vertiefende Mentoring mit interessierten SchülerInnen kann sich daraufhin je nach Bedarf bis ins nächste Jahr erstrecken.

Falls Sie Interesse haben, mit Ihrer Schule an dem HoPe-Projekt teilzunehmen und Studierende für eine Informationsveranstaltung in ihre Klasse(n) einzuladen, melden Sie sich bitte bei Frau Janika Grunau (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Gerne beantworten wir Ihnen dann all Ihre Fragen und können im Vorfeld auch ein Telefon- bzw. Kennenlerngespräch vereinbaren.